Blockheizkraftwerke

Blockheizkraftwerke (in amtlicher Abkürzung auch BHKW) sind geschlossene Energiesysteme, die nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung elektrische Energie erzeugen und zu 80 % bis 90 % in Wärme umwandeln. Damit sind sie mehr als doppelt so effizient wie große Heizkraftwerke und für die dezentrale Energieversorgung besonders gut geeignet. Mit Leistungsvolumen von 5 kW bis 5 MW können sie den Bedingungen eines Standortes ideal angepasst werden. BHKW kommen in Einfamilienhäusern wie in Gewerbegebieten zum Einsatz. Bis 15 kW Leistung spricht man von Mikro BHKW, bis 50 kW von Mini BHKW. Die A-TRON Blockheizkraftwerke GmbH konzipiert und erstellt innovative BHKW

 

Der Aufbau eines BHKW

BHKW ziehen ihren Vorteil daraus, dass die erzeugte Energie an Ort und Stelle in Wärme umgewandelt wird und die bei der Stromerzeugung anfallende Wärme in diesen Prozess einbezogen wird. Die elektrische Energie wird durch Verbrennungsmotoren oder Turbinen erzeugt, denen ein Synchrongenerator nachgeschaltet ist. Als Brennstoffe werden fossile Primärenergieträger, aber auch Biogas oder Biomasse eingesetzt. Die Motorwärme wird zusätzlich über Kühlwasser und Abgas mittels eines Plattenwärmetauschers in das Heizungssystem übertragen. Dieser Doppel-Effekt wird generell als Kraft-Wärme-Kopplung bezeichnet.

 

Die Förderung von BHKW

Der Synchrongenerator macht ein BHKW auch kompatibel für das öffentliche Netz. Daher kann überschüssig produzierte Energie, genau wie bei einer Solarstromanlage, in das Stromnetz eingespeist werden. Als Vergütung erhalten die Betreiber einen Preis pro Kilowattstunde, der sich aus dem Durchschnittspreis des börsengehandelten Stroms, dem Zuschlag aus dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWK) und dem Netzentgelt für die Einspeisung zusammensetzt. Der KWK-Zuschlag gilt auch für den selbst verbrauchten Strom. Bei den eingesetzten Brennstoffen entfällt die Energiesteuer. Diese Maßnahmen, zuzüglich der eingesparten Kosten für die Wärmeversorgung, führen insgesamt dazu, dass der Betrieb von BHKW wirtschaftlich rentabel ist.

Die Förderung von BHKW beruht auf ihrer Einstufung als ökologisch sinnvolle Alternative zur herkömmlichen Kraftwerkskapazität. Zwar werden auch fossile Brennstoffe zur Wärmeerzeugung genutzt, aber die Einsparung an Kohlendioxid-Emission fällt im Vergleich zu den Kraftwerken ungleich höher aus. Der Umweltschutz durch Blockheizkraftwerke von A-Tron ist garantier!

Sauerstoffkonzentrator