Ökostromanbieter

Als Ökostrom wird jene Art von elektrischem Strom bezeichnet, die aus der Nutzung erneuerbarer Energien entsteht. Der wichtigste Unterschied zu den fossilen Brennträgern wie Kohle oder Öl besteht darin, dass bei der Energieproduktion keine Kohlendioxid-Emissionen freigesetzt werden. Das Treibhausgas gilt als der Klimakiller Nr. 1 und soll weltweit wieder auf den Stand vor der Industrialisierung abgesenkt werden. Der Ökostrom ist dabei eine der wertvollsten Alternativen. Er wird aus Windkraft, Wasserkraft, Sonnenenergie und Biomasse gewonnen.

Wer umweltfreundliche Energie beziehen will, muss diese nicht unbedingt selbst produzieren. Eine Reihe von Stromanbietern hat sich darauf spezialisiert, den Energiekunden klimaschonenden Strom anzubieten. Sie produzieren den Strom teilweise selbst oder beziehen ihn aus ökologisch ausgewiesenen Quellen. Jeder Verbraucher hat also die Möglichkeit, mit der Wahl seines Stromversorgers ebenfalls zu Energiewende beizutragen.

Die großen Stromversorger bieten ebenfalls Ökostrom an, produzieren in der Regel aber 95 % ihrer Energie mit fossilen Brennträgern. Es ist daher sinnvoll, eher reine Ökostromanbieter zu bevorzugen. Im Internet finden Sie die besten Ökostromanbieter im Preisvergleich.

Der größte alternative deutsche und bundesweit aktive Stromanbieter ist Lichtblick. Das Unternehmen wurde schon 1998 gegründet und bezieht seinen Strom vorrangig aus Wasserkraft und Biomasse.vDie "SECURA Energie GmbH" ist eine Tochtergesellschaft des größten deutschen börsennotierten Stadtwerke-Netzwerkes mit Sitz in Mannheim. Die Wemag AG hat ihren Versorgungsraum in Norddeutschland.