Photovoltaikanlage auf der Villa Sunshine

Wenige Hundert Meter von der Küste des Indischen Ozeans entfernt befindet sich die malerische Villa Sunshine. Die Küstenregion im Süden der Demokratischen Sozialistischen Republik Sri Lanka erfreut sich insbesondere bei Individualreisenden und Naturliebhabern großer Beliebtheit.

Durch die besondere Lage der Villa Sunshine in diesem sensiblen ökologischen Umfeld ergeben sich für die Besitzer des privaten Anwesens auch vollkommen neue Herausforderungen. In der naturbelassenen Umgebung der Südküste des Inselstaates eignet sich eine Photovoltaikanlage ideal für eine umweltfreundliche, autarke und zugleich wirtschaftlich erfolgreiche Stromproduktion. Was ist eine Photovoltaikanlage?

Da die Erzeugung von umweltfreundlichem Solarstrom ohne Nebengeräusche sowie ohne die Emission umweltschädlicher Schadstoffe erfolgt, wird auch die reichhaltige Fauna der Region nicht in ihrem Lebensrhythmus beeinträchtigt. Die vorausschauende Planung der gesamten Anlage sorgt darüber hinaus dafür, dass sich sämtliche Komponenten des Systems harmonisch in die Umgebung einfügen und keinerlei optische Einbußen im Gesamteindruck entstehen. Am Ende der Lebensspanne der Photovoltaikanlage können sämtliche Bestandteile des Systems wieder demontiert, sowie alle wertvollen Rohstoffe erneut in den Produktionsprozess eingegliedert werden. Somit kann direkt vor Ort über Jahrzehnte hinweg umweltfreundlicher Solarstrom produziert werden, ohne das empfindliche Gleichgewicht der Küstenregion zu beeinträchtigen.

Die geografische Lage Sri Lankas, der Inselstatt befindet sich in unmittelbarer Nähe des Äquators, ist ein Garant für eine hohe Anzahl jährlicher Sonnenstunden. Somit gilt auch der wirtschaftliche Erfolg der Photovoltaikanlage bereits im Voraus als gesichert.