Schränke für Wechselrichter

Der Wechselrichter einer Photovoltaikanlage ist das Gerät, das die Gleichspannung der einzelnen Solarmodule in Wechselspannung umwandelt. Ferner speist er die gewonnene Energie in das öffentliche Stromnetz ein. Wie bei allem, das mit Strom zu tun hat, sollte dieser Wechselrichter natürlich nicht lose in der Weltgeschichte herumhängen oder -liegen. Zum einen geht von Strom immer eine gewisse Gefahr aus, zum Anderen freut sich vielleicht dann der Nachbar über einen günstigen Wechselrichter. Ständige Hitze, Hitzestau, Nässe und der größte Feind des Kühlungsschlauchs am Auto, der Marder sind weitere Feinde des empfindlichen Gerätes. Die beste Lösung ist eine individuelle Schrankkonstruktion, die wetterfest und diebstahlsicher den Wechselrichter schützt und damit den Stromfluss nicht abreißen lässt. Welcher Standort für den Stromwandler gewählt wird, ergibt sich schließlich und endlich auch aus den Empfehlungen der Anlagenvertreiber. Manchen Orts ist es sicher möglich ihn im Haus zu positionieren und dort, je nach Größe des Wandlers, in einem 19-Zoll-Rack unterzubringen. Das hängt wie gesagt von der Größe und Beschaffenheit der gesamten Photovoltaikanlage und ihres Standortes ab. Für den Außenbereich empfehlen sich sogenannte Einhausungen. Diese wetterfesten und diebstahlsicheren Stahlschränke für Wechselrichter lassen sich in der Regel so montieren, dass sie den Ausblick nicht erheblich mehr stören als der Solarpark an sich. Ferner sind sie bereits mit Belüftungslöchern oder -schlitzen versehen, die bei hohen Temperaturen einen Hitzestau verhindern.Angebote zu Metall- sowie Stahlschränken finden Sie unter http://www.bbtec.de