Solaranlagen - Unwissenheit und Wissenslücken verhindern ganz persönliche Energiewende

Die Energiewende in Deutschland kann nach der Meinung von Experten nur dann gelingen, wenn endlich Möglichkeiten für die Speicherung der Energie gefunden werden. Viele Verbraucher, die die Energiewende so von außen beobachten denken sich, ob man das nicht endlich mal schaffen kann, weil Deutschland doch schon immer das "Land der Denker" war. Allerdings scheint weder Speicherung noch der Transport von Energie bisher wirklich sinnvoll durchdacht noch geplant zu sein.

Energiewende kommt

Dabei steht im Jahr 2021 bzw. 2022 an, dass es in Deutschland keine Atomkraftwerke mehr geben soll, die Strom liefern. Würde die Regierung dann - egal welche das sein würde - beschließen, dass doch noch Atomkraftwerke am Netz bleiben (um die Stromversorgung Deutschlands sicherzustellen), würden viele dies als Betrug auffassen, weil die Verbraucher schon jetzt sehr viel mehr für Strom bezahlen, als dies früher der Fall war. Eine Reihe von Hausbesitzer machen sich aus diesem Grund schon seit einigen Jahren einen Kopf und überlegen, wie sie die Energiewende für sich selbst ausnutzen können. Die meisten möchten die Solarenergie nutzen, um ihre Heizkosten zu senken, sprich ihr Warmwasser nicht mehr über die Heizung zu erwärmen, sondern nur noch durch die Solarthermie. Dies kann jede Menge Kosten einsparen.

Informationen einholen

Allerdings verhindert zurzeit noch große Unwissenheit über die Fachbegriffe und auch die Wissenslücke im Bezug auf das Funktionieren von Solaranlagen auf dem Dach, dass noch mehr Hausbesitzer sich eine Solaranlage aufs Dach montieren lassen und nutzen was die Sonne an Energie erbringen kann. Solaranlagen Wissen ist aber die Grundvoraussetzung dafür, dass ein Hausbesitzer darüber Kenntnis erhält, dass es möglich ist, dass eine ganze Reihe von Einsparungen in seinem eigenen Haus vorgenommen werden können, insbesondere im Bezug auf die Höhe der Nebenkosten, die so anfallen, wenn man ein Haus unterhält. Daher sollte jeder Hausbesitzer sich über die Flachkollektoren und Röhrenkollektoren und ihre Wirkungsgrade etc. informieren.